ASA-Reisen

ASA steht für All-Sueven-Activities. 

Der Begriff „ASA“ steht für „All Sueven Activities“ und geht auf unseren, leider am 2.Oktober 2013 im Alter von 83 Jahren schon verstorbenen Bundesbruder, Herbert Hett zurück. Von ihm stammte die Idee, dass die Suevenfamilie mit ihren Angehörigen und Freunden sich auch außerhalb der Stiftungsfeste zu gemeinsamen „Betätigungen“, auch im Freizeitbereich, treffen und sich dabei auch noch besser kennen lernen kann.

Die bisherigen ASA-Reisen und die durch sie kreierte Freude und Begeisterung sprechen für die Richtigkeit von Herberts Idee.

Die Idee zu unseren Fahrten – ASA steht für All Sueven Activities – brachte unser damaliger KRAS-Vorsitzender, Bb. Herbert Hett, ein. Es sollte ein weiterer Anreiz für alle Sueven geschaffen werden, jenseits aller Formalitäten von Mitgliederversammlungen oder Stiftungsfesten, mit ihren Frauen oder Partnerinnen bei Reisen mit Gleichgesinnten Bekanntschaften und Freundschaften zu vertiefen. Fernab wohnende Sueven reisten am Vorabend nach Mannheim bzw. Stuttgart an oder wurden unterwegs „eingesammelt.“
Wenn wir heute Fazit ziehen, dann haben die gemeinsamen Fahrten unsere Lebenserinnerungen ganz wesentlich mit geprägt. Die Wahrscheinlichkeit, dass wir die nachfolgend aufgeführten, bereisten Ziele auch ohne unsere ASA-Fahrten kennengelernt hätten, dürfte gegen null gehen:

Florenz – Budapest -Rom -Andalusien -Wien – Belgien – Prag –-London – Paris –
Sizilien – Madrid – Berlin – Baltikum – Griechenland – Petersburg – Burgund – Schweiz – Venedig – Normandie – Irland – Lüneburger Heide – Harz – Piemont – Ostfriesland – Lausitz – Bayern I (Chiemsee) – Bayern II (Murnau) – Südböhmen – Schlesien – Savoyen – und eine Sonderfahrt nach Dresden.